Prüfroutinen

KDB - Knowledge Database

In der KDB können beliebige strukturierte Daten, z. B. Objektlisten mit Serialnummern oder Kundenkarten definiert und hinterlegt werden. Die Inhalte der strukturierten Daten können regelmäßig durch spezifische Importroutinen (vollständig, inkrementel) auf den aktuellen Stand gebracht werden.

Alle anderen SYNTIA Module können auf die KDB zur Verfizierung bzw. Validierung der hinterlegten strukturierten Daten zugreifen.

Die KDB bietet die Möglichkeit Prüfungen zu definieren und im Prozess zu verwenden. Die grundsätzlich unterschiedlichen Prüfroutinen sind:

 
  • Strukturelle Prüfung der Daten, z. B. Struktur der Serialnummer anhand Länge und Format der Ziffern- / Zeichenfolge
 
  • Prüfung gegen die in der KDB hinterlegten strukturierten Daten (Freigabe- und Sperrlistenprinzip)
 
  • Prüfung gegen Web-Services anderer Organisationen, z. B. USt-ID-Nummernprüfung der Europäischen Union
 
GPS - Gesellschaft zur Prüfung von Software mbH