Features

Optionale Features

 
Reporting / Statistiken
 
 

SYNTIA bietet die Möglichkeit detaillierte Statistiken für definierte Zeiträume zu erstellen.

Die Statistiken können in folgenden Formaten zur Verfügung gestellt werden:

 
  • Microsoft Excel (in der Regel für Rohdatenstatistiken) 
 
  • PDF (in der Regel für formal aufbereitete Statistiken)


Die erstellten Statistiken können

 
  • in SYNTIA gespeichert werden (siehe DMS) oder
 
  • dem Ersteller als Mail-Anhang automatisch nach Erstellung zugestellt werden.


Für alle definierten Statistiken besteht die Möglichkeit, die Erstellung und den Versand an spezielle Empfänger zu automatisieren.

Administration
 
 

SYNTIA enthält eine Administrationsoberfläche, in der die meisten Stammdaten und Anwenderdaten administriert werden können.

 
  • Aktuelle Party 
 
  • Benutzer
 
  • Kunde
 
  • Objekt (z. B. Fahrzeuge, Kaffeemaschinen, etc.)
 
  • Sub-Benutzer
 
  • TomTom
 
  • Service-Partner
 
  •  Mobilfunkgeräte (Handys, Tablets)
Tools ( Handlings )
 
 
Den Benutzern werden über die Oberfläche vordefinierte Handlings als PDF und HTML angezeigt. Diese werden passend zu dem geöffneten Service-Call dargestellt.
CTI - Computer Telephony Integration
 
 

Das CTI Modul basiert auf eine Schnittstelle zum TAPI-Treiber (= "Telephony Application Programming Interface").

Mit der CTI kann aus SYNTIA eine Telefonnummer gewählt werden. Eingehende Telefonnummern können erkannt und an SYNTIA zur Weiterbearbeitung übergeben werden, zum Beispiel, um einen Anrufer zu identifizieren.

Schnittstellen zu speziellen Telefonanlagen sind grundsätzlich möglich, sofern die Telefonanlagen entsprechende Schnittstellen (APIs oder Web Services) zur Verfügung stellen.

Nachrichtensystem
 
 

Das in SYNTIA integrierte Nachrichtensystem dient

 
  • zum auftragsbezogenen Informationsaustausch zwischen den beteiligten Parteien. 
 
  • zum informieren der Anwender über Ergebnisse aus Kommunikationen, z. B. Fehler bei der Kommunikation
 
  • zur Wiedervorlagesteuerung eines Auftrags im Laufe der Abwicklung


Alle Nachrichten werden auftragsbezogen protokolliert.

DMS - Document management system
 
 

Alle aus SYNTIA erstellten Dokumente werden im System in der Dokumentenablage hinterlegt. Zusätzlich können externe Dokumente in der Dokumentenablage gespeichert und dem Auftrag zugeordnet werden. Alle Dokumente, die vom System erstellt wurden, sind mit einem Barcode versehen. Dieser Barcode wird vom System erkannt und das eingehende Dokument gleich einem Job zugeordnet.

Die Dokumentenverwaltung ist in das Berechtigungskonzept eingebunden, so dass sehr genau gesteuert werden kann, welcher Anwender auf welche Dokumente zugreifen kann.

Die Dokumente werden mit folgenden Informationen versehen:

 
  • Dokumentenart ( Auftrag, ZG-Anfrage und weitere) 
 
  • Dokumententyp ( PDF, Word, Excel, png und weitere)
 
  • Zeitstempel der Anlage
 
  • Erstellender Partner
Protokollierung und Aktualisierung
 
 

Alle relevanten Ereignisse werden automatisch im Auftragsprotokoll mit Zeitstempel protokolliert. Zusätzlich können Protokolleinträge vom Anwender manuell erfasst werden.

Rückmeldungen zum Auftrag (z.B. geänderte Status oder Informationen vom Servicepartner) können jederzeit im Auftrag durchgeführt werden.

Überwachung
 
 

Die Auftragsüberwachung erfolgt zeitgesteuert auf Basis bestimmter Ereignisse. 
Diese Ereignisse können genau wie Überwachungszeiträume und auszuführende Aktionen individuell definiert werden.

In der Auftragsübersicht können Standard-Filter definiert werden, mit denen die Aufträge gefiltert werden. Damit können Aufträge mit verschiedenen Status abgefragt und überwacht werden.

TomTom - Anbindung
 
 

SYNTIA kann direkt auf die von TomTom bereitgestellte Schnittstelle „TomTomWork“ zugreifen. Über diese ist es möglich, dass Daten (Standort, Auftragsstataus, Nachrichten) zwischen dem Service-Partner und dem Navigationsgerät des Service-Dienstleisters ausgetauscht werden.

Zudem kennt SYNTIA immer den aktuellen Standort des Service-Dienstleisters. Somit kann der nächstgelegene Mitarbeiter des Service-Dienstleisters beauftragt werden.

Informationssystem für Kunden (Direktlink)
 
 

Das Kundeninformationssystem stellt relevante Daten aus SYNTIA zur Verfügung. Die Oberfläche kann nach Vorgabe des Kunden individuell gestaltet werden (Corporate Design).

Das Kundeninformationssystem gestattet dem Kunden oder dem Vertragspartner, die Aufträge online in Echtzeit zu verfolgen. Ebenso kann der Kunde oder der Vertragspartner dieses zum Nachrichtenaustausch nutzen.

Service-Dienstleiter-Portal
 
 

Das Service-Dienstleister-Portal ermöglicht es den Dienstleistern ihre Aufträge in einer auf sie zugeschnittenen Oberfläche zu verfolgen und Statusmeldungen, wie etwa erwartete Ankunft und geschätzte Dauer der Reparatur direkt im System abzusetzen.

Zusätzlich können die Dienstleister ihre Daten und Profile online pflegen oder über eine Standardschnittstelle in SYNTIA laden.

Dublettensuche
 
 
Die Dublettensuche gestattet das Suchen nach bereits vorhandenen Fällen. Die Suche kann variabel gestaltet werden und muss somit im Customizing definiert werden. Häufig verwendete Felder zur Selektion sind Serienummern oder Kundennamen. Durch diese Funktionalität werden redundante Service-Fälle vermieden.
 
GPS - Gesellschaft zur Prüfung von Software mbH